Im Norden bewegt sich was

 

Detail Pokale

 

Zum zweiten Mal fand die FH Nord vom 18. bis 20. März 2017 im Rahmen der INTERNORGA statt. Der Branchentreff für Norddeutschlands Fleischer war für die Landesverbände aus Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen-Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein ein Erfolg.

Im Rahmen der Messe fand ebenfalls die in diesem Jahr gut besuchte Mitgliederversammlung statt. Landesinnungsmeister Roland Lausen: „Besonders hat mich gefreut, dass sich die große Mehrzahl unserer Mitglieder dafür ausgesprochen hat, dass wir uns in Schleswig-Holstein auf den Weg zu einer Landesinnung machen.“ Ein solches Vorgehen werde Einsparungen möglich machen und die Effizienz der Zusammenarbeit mit dem LIV Hamburg nochmals stärken.

 

 Gewinner auf der FH Nord

 

 Wettbewerbe, Wettbewerbe, Wettbewerbe. Auf der FH Nord gab es viel zu gewinnen. Neben Gold-, Silber- und Bronze-Auszeichnungen für Rohwurst, Jagdwurst und Lebewurst im Glas bei der Qualitätsprüfung, traten auch junge Nachwuchstalente mehrfach gegeneinander an.

 

Zerlegewettbewerb

 

GS8 4059

 

Sieben Gesellen aus ganz Norddeutschland stellten beim Zerlegewettbewerb ihr Können unter Beweis. Fachmännisch wurden Roastbeefs innerhalb von einer Stunde zerlegt und portioniert. Bewertet wurden die jungen Fleischer von Studiendirektor a.D., Norbert Latz, Pädagogischer Leiter der Hamburger Meisterschule, Oberstudienrat Thilo Maaßen aus Hamburg und Fleischermeister Stefan Witt aus Rendsburg. Den Hauptgewinn, einen Gutschein für einen Meisterkurs an der Ersten Norddeutschen Fleischerfachschule in Hamburg im Wert von 2.600 €, nahm Marcus Kuhne von der Fleischerei Lars Grimsehl aus Niedersachsen mit nach Hause. Marcel Käthner, von Dohrmann’s Fleischerei aus Bremen und Mehmet Emin Basci aus Kiel, sicherten sich mit dem zweiten und dritten Platz ein hochwertiges Messer-Set von Dick.

 

Nachwuchswettbewerb

 

Jugend bei der arbeit

 

18 Teams bestehend aus 36 Berufsschülern waren zum Nachwuchswettbewerb auf der FH Nord angetreten. Mit dabei war die Berufsbildende Schule 1 Leer, die Berufliche Schule Elmshorn, die Hannah-Arendt-Schule des Regionalen Berufsbildungszentrums in Flensburg, die Gewerbeschule 2 der Beruflichen Schulen des Kreises Lübeck sowie die Staatliche Gewerbeschule Gastronomie und Ernährung aus Hamburg. Der erste Platz ging an Sina Fuhrmann und Michael Mertz aus Hamburg. Den zweiten Platz belegten Eike Brandt und Nadine Stratmann aus Leer. Maren Stolten und Dennis Brademann aus Elmshorn wurden mit dem dritten Platz ausgezeichnet. Der Pokal für die beste Berufsschule ging an die Gewerbeschule Gastronomie und Ernährung aus Hamburg.

 

zurück

    Aktionen & Termine
Delta Cup
24. Januar 2018
Ort: Berufliche Schule BS03 in Hamburg

 lehrstelle

 Rectangle fleischerberufe 180x150 V1-4